Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Seelsorge und Trauer

 

AUCH IN SCHWIERIGEN ZEITEN SIND WIR FÜR SIE DA

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.>
Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.

Diese Worte aus dem 23. Psalm sind getragen von der Hoffnung, dass trotz allem, was Menschen belastet, Gottes gutes Geleit nicht aufhört.In seinen schützenden Händen suchen und finden wir Geborgenheit und mit seiner Hilfe einen Ausweg aus den Sackgassen unseres Lebens. Doch nicht immer gelingt es, die Tür selbst aufzustoßen, um ins Freie zu gehen.

In Trauer, Krankheit und Lebenskrisen aller Art ist es deshalb gut, Menschen zu finden, die da sind und zuhören.

Suchen Sie einen Gesprächspartner oder Hilfe in einer Krise, dann können Sie sich an uns  Pfarrerinnen wenden.

Pfarrerin Christine Pohl: 383 036 63 und

Pfarrerin Martina Steffen-Elis: 666 404 57

Auch wenn ein Mensch stirbt, der Ihnen nahe ist, stehen wir Ihnen gern zur Seite.

Sie können uns rufen.

Wir begleiten Sterbende.

Wir segnen Verstorbene in ihrer Wohnung oder im Krankenhaus aus.

Wir halten den Trauergottesdienst für die Verstorbene, den Verstorbenen.

An jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat findet von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Zuversichtskirche das Trauercafé statt.

 

Neu im Netz:  www.trauer-und-leben.de ist eine einfühlsame Anlaufstelle für Trauernde mit Texten, Bildern, Gebeten, Liedern und Adressen aber auch gedacht für Menschen die Trauernde hilfreich begleiten und unterstützen möchten.